Die Hypnose

Unter Hypnose versteht man einen tief entspannten Wachzustand, der auch manchmal als Trance bezeichnet wird. In diesem Zustand werden dem Klienten vom Hypnotiseur bestimmte Suggestionen eingegeben, die im Unterbewusstsein des Klienten nachhaltig wirken sollen, um eine gewünschte Veränderung zu bewirken.

Eine hypnotische Sitzung besteht aus der Einleitung, der eigentlichen Hypnose und der Auflösung der Trance. Der Klient ist zwar tief entspannt, ist aber während der gesamten Sitzung ansprechbar und in der Lage, die Hypnose selber abzubrechen. Menschen, die sich nicht auf die Hypnose einlassen möchten, sind nicht hypnotisierbar. Vor der ersten Hypnosesitzung wird in einer ausführlichen Anamnese mit dem Klienten besprochen, welches Thema bearbeitet werden soll. Bei diesem Termin wird auch geklärt, ob die Hypnose in diesem Fall und für diesen Klienten die geeignete Methode ist. Wie viele Sitzungen im gesamten nötig sind, ergibt sich oft aus dem ersten Gesprächstermin und aus der Entwicklung  der Therapie.

Folgende Themen werden bisher bei mir in der Praxis mit Hypnose behandelt:

Weitere Themen wie z.B. Angst- und Panikstörungen werden nach entsprechender Weiterbildung angeboten. Die Hypnosesitzung findet in einem absolut sicheren und geborgenen Rahmen statt.